:: Das neue kulturelle Zentrum in Swisttal Morenhoven ::

Künstler der letzten Jahrzehnte Kulturzentrum kreaforum Morenhoven

Das kulturelle Angebot 2019

- Programmbeschreibungen -

 

Jubiläum - 50 Jahre Swisttal.

Sonderveranstaltung zum Jubiläum der Gemeinde Swisttal

„Klaus der Geiger mit seiner Band Ruki Werch“

Klaus der Geiger

Klaus der Geiger (Geige), Uwe Dove (Gitarre), Tom Fronza (Bass).
Klaus der Geiger (Klaus von Wrochem, geb. 1940) lebte anfangs ein relativ normales bürgerliches Leben, obschon in Kriegs- und Nachkriegszeiten aufgewachsen (Erzgebirge und Berlin). Zum studieren ging er 1960 nach Köln an die Musikhochschule, heiratete 1965, verdiente das Geld als Aushilfs-Geiger in diversen Sinfonie-Orchestern und im WDR und versuchte sich als moderner Komponist. In dieser Funktion ging er in die USA (Buffalo, N.Y. und San Diego, Califonia).

Durch Vietnam-Krieg und Hippie-Kultur geprägt, wurde er nach seiner Rückkehr 1970 Kommunarde und Straßenmusiker, eben „Klaus der Geiger“, und als solcher („Asphalt-Paganini“) auch bundesweit bekannt, zumal er bei fast jeder größeren links-politischen Aktion angefordert wird.

Neben zahlreichen Konzerten mit verschiedenen Formationen leitet er auch noch das Orchester des Kölner Kunstsalons, gibt Kurse in Improvisation (u. a. LAG Musik NRW; Musikschule Papageno, Köln; Festival Vielsaitig, Füssen) und ist hin und wieder in Funk und Fernsehen zu hören bzw. zu sehen.

Mittwoch, 29. Mai 2019 um 20:00 Uhr
(kreaforum, Eichenstraße 3, 53913 Swisttal-Morenhoven)

Eintritt / Person: 12,00 Euro

Karten sind ab 12.03.2019 erhältlich über unseren » Online-Shop

» zurück

 

„Verleihung der 32. Morenhovener Lupe an Jürgen von der Lippe“

Jürgen von der Lippe

Seit fast 40 Jahren sorgt Jürgen von der Lippe auf den Bühnen Deutschlands für Spaß und Lebensfreude. Seine Live-Talkshow „So isses“ - ab 1984 immerhin in 56 Folgen vom WDR ausgestrahlt - ist noch in bester Erinnerung. Auch das Format „Geld oder Liebe“ war unglaublich erfolgreich, denn es lief von 1989 bis 2001 in 90 Folgen über den Bildschirm.

Das Preiskomitee der Morenhovener Lupe hat Jürgen von der Lippe aber auch aus einem anderen Blickwinkel betrachtet und zwar von der literarischen Seite. Mit seiner Reihe „Was liest Du?“ machte Jürgen von der Lippe 2003 einen Schwenk zur literarischen Comedy und zeigt sich dabei von einer ganz anderen Seite: Sehr, sehr belesen, aber im Vortrag so etwas von hintergründig humorvoll, dass der Zuschauer sich erst Einhören muss, um den Witz an der Sache zu verstehen. Dabei merkt man genau, dass Jürgen von der Lippe selbst einen unglaublichen Spaß an seinem eigenen Vortrag hat. Und man sieht es auch, denn wenn sich in seinen Augenwinkeln die unvermeidbaren Schmunzelfältchen zeigen, dann - spätestens - ist er bei seinem Publikum angekommen.

Jürgen von der Lippe wird nun am 11. November 2019 im Morenhovener Bürgerhaus von der Kreativitätsschule Morenhoven e.V. ausgezeichnet und zwar mit der 32. Morenhovener Lupe. Immerhin dem drittältesten Kleinkunstpreis Deutschlands. Das Preiskomitee würdigt damit das gesamte Schaffen dieses Ausnahme-Fernsehmoderators, -Entertainers, -Schauspielers, -Hörbuchsprechers, -Musikers und -Komikers, wobei besonders sein Umgang mit der Sprache die Jury beeindruckt hat. Gutes Kabarett und auch ein guter Witz leben von der Sprache in welcher sie vorgetragen werden. Wortwahl und Ausdruck sind die belebenden Elemente eines jeden Vortrags, und beides beherrscht Jürgen von der Lippe als natürliche Gabe, denn erlernen kann man so etwas nicht.

Die Preisverleihung in Morenhoven ist eine der ganz wenigen Gelegenheiten, Jürgen von der Lippe bei seiner Deutschlandtournee in unserer Region auf einer Bühne zu sehen. Er wird aus seinem neuen Roman „Nudel im Wind“ lesen und ein „Best of bisher“ vortragen. Seien sie dabei!

Montag, 11. November 2019 um 20:00 Uhr
(Bürgerhaus, Swiststraße 97, 53913 Swisttal-Morenhoven)

Eintritt / Person: 25,00 Euro

Karten sind ab 12.03.2019 erhältlich über unseren » Online-Shop

Foto: © Andre Kowalski

» zurück

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen / Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen